Archiv des Autors: enrico

Rittergut

Die Entstehung von Grünlichtenberg

Es war in einer Zeit, da bedeckte die hiesige Landschaft ein großer Wald, der Miriquidi. Es war dasEnde des 11. Jahrhundert. Der Wald wurde gerodet und es entstanden die ersten Siedlungen der Deutschen. Zu dieser Zeit stiftete Marggraf Otto der Reiche das Kloster Zelle. Dieses wurde mit 800 Hufen Landes ausgestattet. Er bekam dieses Land vom Kaiser Friederich den 1. (Barbarossa).Bald erstreckten sich die Grenzen des Klosters bis in diese Gegend.

Die Ortschronisten

Die Chronisten

Seit 1945 sind chronologische Aufzeichnungen von Kurt Ludwig vorhanden. Aber schon Woldemar Schneider schrieb in den 1930er Jahren geschichtliche Aufsätze über Grünlichtenberg nieder, leider endetseine Chronik 1939. Kurt Ludwig, sein Nachfolger, sammelte bis 1984 Zeitungsartikel, Fotos und machte verschiedene Aufzeichnungen, die uns helfen, besser in die Vergangenheit zurückblicken zu können. Klaus Tast übernahm am 1. Januar 1985 den Dienst des Ortschronisten und vervollständigte die Ortschronik jährlich mit vielen wertvollen Informationen, Fotos und Zeitungsartikeln und hielt sie somit für unsere Nachwelt fest. Seit 1991 tun wir dies gemeinsam, denn heute kann ein einzelner in unserer schnelllebigen Zeit vieles gar nicht mehr erfassen.

Klaus Tast
Michael Kreskowsky